Son Dakika
TÜM HABERLER

Prof. Dr. Hauke Heekeren zum neuen Präsidenten der Universität Hamburg gewählt

Die Gremien der Universität Hamburg haben Prof. Dr. Hauke Heekeren zum neuen Präsidenten der Universität Hamburg gewählt. Gemäß den Vorgaben des Hamburgischen Hochschulgesetzes wird der Senat nun das Verfahren zu seiner Bestellung zum 1. März 2022 aufnehmen. Prof. Dr. Hauke Heekeren ist derzeit Vizepräsident für Studium und Lehre der Freien Universität Berlin (FU Berlin) und Professor für Biologische Psychologie und Kognitive Neurowissenschaft. Die Präsidentin oder der Präsident wird auf Vorschlag einer Findungskommission vom Hochschulsenat gewählt, vom Hochschulrat bestätigt und vom Senat bestellt. Als Präsident der Universität Hamburg soll er im Frühjahr auf Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter Lenzen folgen, der Hamburgs größte Hochschule seit 2010 leitet.

HAMBURG 29.10.2021, 21:20
Prof. Dr. Hauke Heekeren zum neuen Präsidenten der Universität Hamburg gewählt

Offizieller Amtsantritt zum 1. März 2022 geplant

Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank: „Ich gratuliere Herrn Professor Heekeren sehr herzlich zur gestrigen Wahl durch den Akademischen Senat der Universität Hamburg und der heutigen Bestätigung durch den Hochschulrat. Mit Hauke Heekeren übernimmt ein exzellenter Wissenschaftler und gleichermaßen erfahrener sowie zukunftsgewandter Hochschulmanager die Leitung der Universität Hamburg. Hauke Heekeren hat sich nicht nur einen Namen in den Forschungsfeldern der biologischen Psychologie und der kognitiven Neurowissenschaft gemacht, sondern als zuständiger Vizepräsident für den Bereich der Lehre an der Freien Universität Berlin bewiesen, wie viele innovative Ideen er an den Campus und die Hörsäle gebracht hat. Ich freue mich außerordentlich, dass es uns damit auch gelungen ist, den Staffelstab an die nächste Generation exzellenter Wissenschaftsmanager weiterzugeben und erhoffe mir viele weitere Impulse für den Transferbereich und in der Digitalisierung. Ich freue mich sehr auf die künftige Zusammenarbeit und möchte mich besonders bei den Hochschulgremien für das professionelle Auswahlverfahren  bedanken! Gleichzeitig gilt mein ausdrücklicher Dank Professor Dieter Lenzen, der in den letzten Jahren mit seiner hervorragenden Arbeit und wegweisenden Impulsen die Entwicklung der Universität Hamburg geprägt und so zum Erfolg des Exzellenzstatus maßgeblich beigetragen hat. Ich freue mich auf die gemeinsame verbleibende Zeit. Für die Zukunft wünsche ich ihm alles Gute.“

Hintergrund

Kurzvita

Prof. Dr. Hauke Heekeren (Jahrgang 1971) ist derzeit Vizepräsident für Studium und Lehre der Freien Universität Berlin (FU Berlin) und seit 2009 Universitäts-Professor für Biologische Psychologie und Kognitive Neurowissenschaft.

Verfahren

Die Auswahl des neuen Präsidenten erfolgte durch eine Findungskommission, der Mitglieder des Akademischen Senats und des Hochschulrats. Der Hochschulrat hat  die Findungskommission eingesetzt, die zu gleichen Teilen aus Mitgliedern des Hochschulrats und des Hochschulsenats besteht und von der Vorsitzenden oder dem Vorsitzenden des Hochschulrats geleitet wird.

Prof. Dr. Hauke Heekeren wurde am Donnerstag, den 28. Oktober 2021 nach einer hochschulöffentlichen Sitzung vom Akademischen Senat im anschließenden nicht-öffentlichen Teil der Sitzung zum neuen Präsidenten der Universität Hamburg gewählt. Heute wurde die gestrige Wahl wurde durch den Hochschulrat bestätigt.

Nach der Wahl von Herrn Professor Heekeren durch die Gremien der Universität Hamburg folgen die erforderlichen Abstimmungen u.a. zu seiner Übernahme in den hamburgischen Dienst. Im Anschluss daran erfolgt die offizielle Bestellung durch den Senat der Freien und Hansestadt Hamburg. Geplanter Amtsantritt nach den noch ausstehenden Verfahrensschritten ist der 1. März 2022.

Als Präsident der Universität Hamburg folgt er auf Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter Lenzen, der Hamburgs größte Hochschule seit 2010 leitet. Im Frühjahr 2016 wurde Lenzen für eine zweite Amtszeit gewählt. In diese Amtszeit fällt die erfolgreiche Bewerbung der Universität Hamburg zum Exzellenzstatus 2019.

Universität Hamburg

Die Universität Hamburg ist Hamburgs größte Hochschule und von der Studierendenzahl eine der größten bundesweit. Die Universität Hamburg wurde 1919 gegründet und bietet derzeit rund 180 Studiengänge an. An der UHH studieren derzeit fast 45.000 Menschen; rund 14.800 Mitarbeitende sind an der Universität beschäftigt, davon 673 Professor:innen.

Bild: © UHH/ Esfandiari

Yorumlar (0)
12
parçalı bulutlu
Günün Anketi Tümü
Aşı sizce zorunlu olmalı mı olmamalı mı?
Namaz Vakti 09 Aralık 2021
İmsak 06:07
Güneş 07:33
Öğle 12:36
İkindi 15:08
Akşam 17:29
Yatsı 18:49
Puan Durumu
Takımlar O P
1. Trabzonspor 15 39
2. Konyaspor 15 27
3. Fenerbahçe 15 27
4. Hatayspor 15 26
5. Başakşehir 15 25
6. Alanyaspor 15 24
7. Galatasaray 15 23
8. Karagümrük 15 22
9. Beşiktaş 15 21
10. Adana Demirspor 15 20
11. Sivasspor 15 19
12. Giresunspor 15 19
13. Kayserispor 15 19
14. Altay 15 18
15. Antalyaspor 15 18
16. Gaziantep FK 15 18
17. Göztepe 15 14
18. Öznur Kablo Yeni Malatya 15 14
19. Kasımpaşa 15 11
20. Rizespor 15 10
Takımlar O P
1. Ankaragücü 15 30
2. Erzurumspor 13 28
3. Ümraniye 14 27
4. Eyüpspor 14 27
5. Bandırmaspor 14 25
6. Samsunspor 14 22
7. Tuzlaspor 13 21
8. İstanbulspor 14 20
9. Kocaelispor 14 20
10. Gençlerbirliği 14 20
11. Boluspor 14 19
12. Adanaspor 15 19
13. Menemenspor 14 18
14. Bursaspor 14 17
15. Manisa FK 15 17
16. Denizlispor 14 15
17. Ankara Keçiörengücü 14 14
18. Altınordu 15 13
19. Balıkesirspor 14 7
Takımlar O P
1. Man City 15 35
2. Liverpool 15 34
3. Chelsea 15 33
4. West Ham 15 27
5. Tottenham 14 25
6. M. United 15 24
7. Arsenal 15 23
8. Wolverhampton 15 21
9. Brighton 15 20
10. Aston Villa 15 19
11. Leicester City 15 19
12. Everton 15 18
13. Brentford 15 17
14. Crystal Palace 15 16
15. Leeds United 15 16
16. Southampton 15 16
17. Watford 15 13
18. Burnley 14 10
19. Newcastle 15 10
20. Norwich City 15 10
Takımlar O P
1. Real Madrid 16 39
2. Sevilla 15 31
3. Real Betis 16 30
4. Atletico Madrid 15 29
5. Real Sociedad 16 29
6. Rayo Vallecano 16 27
7. Barcelona 15 23
8. Valencia 16 22
9. Athletic Bilbao 16 21
10. Osasuna 16 21
11. Espanyol 16 20
12. Mallorca 16 19
13. Villarreal 15 16
14. Celta de Vigo 16 16
15. Granada 15 15
16. Elche 16 15
17. Deportivo Alaves 15 14
18. Cádiz 16 12
19. Getafe 16 11
20. Levante 16 8
Günün Karikatürü Tümü