Hamburgs Einzelhändler glücklich: Läden wieder offen

Nach monatelangem Corona-Lockdown haben in Hamburg Geschäfte und die Außengastronomie wieder geöffnet. Trotz Schmuddelwetters mit Regen, stürmischen Böen und Temperaturen um die elf Grad fanden sich am Samstag in der Innenstadt zahlreiche Kunden ein, um nach mehr als fünf Monaten Abstinenz wieder Shoppen zu gehen, wie Brigitte Engler vom City Management Hamburg der Deutschen Presse-Agentur sagte. Fast alle Geschäfte hätten geöffnet und seien gut, teils sogar sehr gut besucht. Mancherorts habe es sogar Schlangen vor den Geschäften gegeben.

HAMBURG 22.05.2021, 21:20
Hamburgs Einzelhändler glücklich: Läden wieder offen

 "Die Händler sind sehr zufrieden", sagte Engler. Für viele sei die Wiedereröffnung ein sehr emotionaler Moment gewesen, hätten sie doch lange darauf warten müssen. Engler begrüßte, dass der Senat auf Corona-Tests als Bedingung für das Betreten der Läden verzichtet habe. Das hätte viel Kundschaft gekostet, sagte Engler. Nun müssen die Geschäfte nur die Zahl der Kunden anhand der Verkaufsfläche begrenzen und Daten zur Kontaktnachverfolgung erheben. 70 Prozent der Kunden machten dies über die Luca-App, sagte Engler. Der Rest fülle Formulare aus, was aber längst geübte Praxis sei. "Wir sind guter Dinge", freute sich Engler.

Noch länger geschlossen, nämlich schon seit Anfang November, war die Gastronomie. Auch wenn Gäste nur draußen bedient werden und auch nicht mehr als fünf Personen aus zwei Haushalten an einem Tisch sitzen dürfen, nutzten zahlreiche Restaurants und Cafés die neuen Möglichkeiten. Fernseh-Koch Tim Mälzer, Betreiber der Hamburger Restaurants "Bullerei" und "Die gute Botschaft", sagte der "Bild"-Zeitung (Samstag): "Gott sei Dank können wir endlich wieder arbeiten. Für die Moral fühlt sich das an wie Weihnachten." Im vergangenen Jahr habe er wegen der Corona-Einschränkungen öfter darüber nachgedacht, ob er weiter Gastronom sein wolle. "Ich bin in diesem Jahr 50 geworden und fange jetzt noch einmal von vorne an."

Engler freute sich, dass nicht nur die Geschäfte, sondern auch die Außengastronomie wieder öffnen darf. Denn es bestehe eine starke Abhängigkeit zwischen beiden Branchen. Die Schließung der Restaurants und Cafés im November habe für den Handel bereits einen "Lockdown light" bedeutet. Ursprünglich war die Öffnung der Außengastronomie erst am kommenden Montag geplant, wegen der günstigen Entwicklung des Infektionsgeschehens wurde sie aber vorgezogen. Der Dehoga-Verband hatte deshalb kritisiert, dass wegen des geringen Vorlaufs nicht alle Gaststätten schon zu Pfingsten öffnen konnten. Zudem wurde eine Perspektive auch für die Innengastronomie und das Beherbergungsgewerbe gefordert.

"Ich freue mich für die Inhaber und Mitarbeiter, die endlich wieder Kunden empfangen dürfen", erklärte der Innenexperte der CDU-Bürgerschaftsfraktion, Dennis Gladiator, via Facebook. Das sei für alle ein großer Schritt in Richtung Normalität. Er betonte, alle müssten jetzt weiter vernünftig sein, damit schnell weitere Öffnungen folgen könnten und diese Pandemie endlich ein Ende habe. "Jetzt hoffe ich aber erstmal auf besseres Wetter!"

Seit Samstag ist auch die abstandsunabhängige Maskenpflicht in Parks und Grünanlagen aufgehoben. Außerdem dürfen sich wieder bis zu fünf Mitglieder zweier Haushalte treffen. Vollständig Geimpfte und Genesene zählen dabei nicht mit, ebenso Kinder. Und auch mehr Sport ist im Freien wieder möglich: Bei Kindern sind bis zu 20, bei kontaktlosem Erwachsenensport bis zu zehn Personen erlaubt.

Yorumlar (0)
31
parçalı az bulutlu
Günün Anketi Tümü
Normalleşme sürecinin başlaması için sizce erken mi?
Namaz Vakti 23 Haziran 2021
İmsak 03:27
Güneş 05:13
Öğle 12:46
İkindi 16:37
Akşam 20:09
Yatsı 21:47
Puan Durumu
Takımlar O P
1. Beşiktaş 40 84
2. Galatasaray 40 84
3. Fenerbahçe 40 82
4. Trabzonspor 40 71
5. Sivasspor 40 65
6. Hatayspor 40 61
7. Alanyaspor 40 60
8. Karagümrük 40 60
9. Gaziantep FK 40 58
10. Göztepe 40 51
11. Konyaspor 40 50
12. Başakşehir 40 48
13. Rizespor 40 48
14. Kasımpaşa 40 46
15. Malatyaspor 40 45
16. Antalyaspor 40 44
17. Kayserispor 40 41
18. Erzurumspor 40 40
19. Ankaragücü 40 38
20. Gençlerbirliği 40 38
21. Denizlispor 40 28
Takımlar O P
1. Adana Demirspor 34 70
2. Giresunspor 34 70
3. Samsunspor 34 70
4. İstanbulspor 34 64
5. Altay 34 63
6. Altınordu 34 60
7. Ankara Keçiörengücü 34 58
8. Ümraniye 34 51
9. Tuzlaspor 34 47
10. Bursaspor 34 46
11. Bandırmaspor 34 42
12. Boluspor 34 42
13. Balıkesirspor 34 35
14. Adanaspor 34 34
15. Menemenspor 34 34
16. Akhisar Bld.Spor 34 30
17. Ankaraspor 34 26
18. Eskişehirspor 34 8
Takımlar O P
1. Man City 38 86
2. M. United 38 74
3. Liverpool 38 69
4. Chelsea 38 67
5. Leicester City 38 66
6. West Ham 38 65
7. Tottenham 38 62
8. Arsenal 38 61
9. Leeds United 38 59
10. Everton 38 59
11. Aston Villa 38 55
12. Newcastle 38 45
13. Wolverhampton 38 45
14. Crystal Palace 38 44
15. Southampton 38 43
16. Brighton 38 41
17. Burnley 38 39
18. Fulham 38 28
19. West Bromwich 38 26
20. Sheffield United 38 23
Takımlar O P
1. Atletico Madrid 38 86
2. Real Madrid 38 84
3. Barcelona 38 79
4. Sevilla 38 77
5. Real Sociedad 38 62
6. Real Betis 38 61
7. Villarreal 38 58
8. Celta de Vigo 38 53
9. Granada 38 46
10. Athletic Bilbao 38 46
11. Osasuna 38 44
12. Cádiz 38 44
13. Valencia 38 43
14. Levante 38 41
15. Getafe 38 38
16. Deportivo Alaves 38 38
17. Elche 38 36
18. Huesca 38 34
19. Real Valladolid 38 31
20. Eibar 38 30