Son Dakika
TÜM HABERLER

Auszeichnung - Ehrenprofessur für Stifter Dr. Ernst A. Langner

Heute ist Dr. Ernst A. Langner der Titel eines Ehrenprofessors durch den Senat der Freien und Hansestadt Hamburg verliehen worden. In einer feierlichen Zeremonie, die im Hamburger Rathaus stattfand, überreichte Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank die Urkunde an den langjährigen Förderer und Stifter und würdigte damit sein großes Engagement für die Stärkung der Jazzausbildung an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT). Dank seiner langjährigen Unterstützung bei der Gestaltung und beim Ausbau der Jazz-Studiengänge und dank der Initiative der Dr. E. A. Langner-Stiftung zum Bau eines neuen Konzertsaals und eigenen Proberäumen, die in diesem Jahr fertiggestellt wurden, erfährt die Stellung des Jazz innerhalb der Hamburger Musikszene nun eine bedeutende Aufwertung.

HAMBURG 13.09.2021, 21:18
Auszeichnung - Ehrenprofessur für Stifter Dr. Ernst A. Langner

Ein Visionär für den Jazz wird vom Senat geehrt

Hamburg und die Dr. E. A. Langner-Stiftung hatten bereits beschlossen, die HfMT-Jazzabteilung darüber hinaus zu stärken: So wird die Fertigstellung des JazzLabors in Ergänzung zur neugebauten JazzHall im Rahmen des Ausbaus des Masterstudiengang „Jazz“ und in Kooperation mit der Dr. E. A. Langner-Stiftung realisiert. Durch die Kombination aus den beiden Neubauten ist an der Außenalster mehr Raum für Proben und Aufführungen entstanden, welcher dringend von der Hochschule benötigt wird. Auch auf Initiative und durch die große finanzielle Unterstützung der Dr. E. A. Langner-Stiftung wird die Anzahl der „Dr. Langner Jazz-Master“-Studienplätze bis 2022/23 verdoppelt.

Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank: „Herr Dr. Langner ist ein hanseatischer Mäzen und Förderer der Kultur und Wissenschaft, wie er im Buche steht. Er hat mit seiner Arbeit einen ganz besonderen Aspekt Hamburgs geprägt: Die Kultur, die Musik, genauer: den Jazz. Ich freue mich ganz besonders, ihm daher heute den Ehrentitel Professor verleihen zu dürfen, der in den vergangenen 70 Jahren nur rund hundertmal vom Senat verliehen wurde. Er hat durch Stipendien und gezielte Nachwuchsförderung und -vernetzung einen ganz neuen Raum für die Entwicklung der Hamburger Jazz-Szene geschaffen und mit großem Engagement, Leidenschaft und erheblicher finanzieller Unterstützung die Hochschule für Musik und Theater und den gesamten Musikstandort Hamburg nachhaltig gestärkt. Dank des durch ihn möglich gewordenen neuen Master-Studiengangs ,Jazz‘ an der HfMT, der beeindruckenden neugebauten JazzHall sowie des JazzLabors mit seinen Proberäumen gehört die Jazzausbildung in Hamburg  nun zu einer der weltbesten. Für seine bedeutsame Arbeit und  sein langjähriges, herausragendes Engagement für das Wohl unserer Stadt möchte ich mich im Namen des gesamten Senats sehr herzlich bei Herrn Prof. Dr. Langner bedanken.“

Prof. Elmar Lampson, Präsident Hochschule für Musik und Theater (HfMT): „Prof. Dr. Langner ist der bislang größte Mäzen und wirkungsmächtigste Visionär für den Jazz, den es in Deutschland, wenn nicht sogar international, jemals gegeben hat. Er ist einer der größten Förderer in der Geschichte der HfMT. Neben seinem überragenden mäzenatischen Wirken hat er eine zukunftsweisende inhaltliche Vision für die Stärkung des Jazz im Hamburger Kulturleben entwickelt. Für den Jazz in der HfMT beginnt eine neue Zeitrechnung. Ich danke ihm im Namen der HfMT von Herzen! Seine systematisch ausgearbeiteten Konzeptionen bilden zusammen mit seiner mäzenatischen Tätigkeit inzwischen die Grundlage für eine Neubewertung der Stellung des Jazz innerhalb der Hamburger Musikszene. Die Leistungen von Herrn Prof. Dr. Langner haben eine bleibende Bedeutung für das Hamburger Kulturleben.“ 

Prof. Dr. Ernst Langner, Vorsitzender des Stiftungsrates der Dr. E. A. Langner-Stiftung: „Heute bedanke ich mich sehr herzlich für die Verleihung des Ehrentitels ,Professor' durch den Hamburger Senat. Ich nehme den Titel gerne an und verbinde hiermit meinen Dank an die Zweite Bürgermeisterin und Wissenschaftssenatorin Frau Katharina Fegebank und an den Präsidenten der Hochschule für Musik und Theater Herrn Prof. Elmar Lampson. Das für die Hochschule Erreichte wäre nicht möglich gewesen, wenn ich nicht die volle Unterstützung der Organe meiner Stiftung über 16 Jahre erhalten hätte. Mein besonderer Dank gilt deshalb den Stiftungsratsmitgliedern Herrn Prof. Dr. Carl-Heinz Heuer und Herrn Dr. Bernhard Wunderlin sowie dem Vorstand mit der Vorstandsvorsitzenden Frau Nataly Langner und ihrer Stellvertretung Frau Antje Blumhagen. Mit der Titelvergabe ehrt der Senat das erste Mal einen Hamburger Bürger für seine Verdienste an der Musikhochschule mit einer Professur. Insofern teile ich meinen Stolz mit dem Präsidenten der Hochschule Herrn Prof. Elmar Lampson und seinem Leiter der Jazzabteilung Herrn Prof. Wolf Kerschek.“

Zur Person

Prof. Dr. Ernst Langner (Jahrgang 1943) ist seit seiner Jugend mit voller Hingabe der Musik verbunden als Instrumentalist und Liebhaber des Jazz und der klassischen Musik. Nach seinem Abitur 1963 in Cuxhaven, einem wirtschaftswissenschaftlichen Studium und einer Promotion zum Dr. oec. publ. an der Ludwig-Maximilian-Universität (LMU) München, begann Langner eine selbständige Laufbahn im Niederelberaum als Unternehmer und Gründer einer SB-Warenhauskette. Seit der erfolgreichen Übergabe seiner wirtschaftlichen Aktivitäten im Lebensmitteleinzelhandel im Jahr 1989 konzentriert sich Prof. Dr. Langner auf nationale und internationale Investitionen und Beteiligungen in unterschiedlichen Branchen.  

Prof. Dr. Langner gründete im Jahr 2004 die gemeinnützige Dr. E. A. Langner-Stiftung. Der Schwerpunkt der Stiftung liegt in der Förderung und dem Ausbau der Jazz-Abteilung in der Hochschule für Musik und Theater (HfMT) Hamburg. Die Stiftung verdoppelte die Anzahl der Bachelor-Studienplätze und gründete den „Dr. Langner Jazz-Master-Studiengang“ mit inzwischen internationaler Bedeutung. Die Eröffnung eines „JazzLabors“ sowie die Finanzierung und Eröffnung einer Jazzkonzerthalle „JazzHall“ auf dem Grundstück der Hochschule für Musik und Theater waren der Stiftungshöhepunkt im Jahr 2021. 

Yorumlar (0)
22
açık
Günün Anketi Tümü
Normalleşme sürecinin başlaması için sizce erken mi?
Namaz Vakti 17 Eylül 2021
İmsak 04:55
Güneş 06:15
Öğle 12:38
İkindi 16:08
Akşam 18:51
Yatsı 20:07
Puan Durumu
Takımlar O P
1. Beşiktaş 4 10
2. Trabzonspor 4 10
3. Fenerbahçe 4 10
4. Konyaspor 4 10
5. Galatasaray 4 8
6. Hatayspor 4 7
7. Karagümrük 4 7
8. Kayserispor 4 7
9. Altay 4 6
10. Malatyaspor 4 6
11. Alanyaspor 4 6
12. Göztepe 4 5
13. Kasımpaşa 4 5
14. Gaziantep FK 4 4
15. Antalyaspor 4 4
16. Sivasspor 4 2
17. Adana Demirspor 4 2
18. Rizespor 4 1
19. Başakşehir 4 0
20. Giresunspor 4 0
Takımlar O P
1. Ümraniye 5 15
2. Eyüpspor 5 12
3. Ankaragücü 5 11
4. Tuzlaspor 4 10
5. Manisa FK 5 9
6. Erzurumspor 5 9
7. Kocaelispor 5 7
8. Boluspor 4 6
9. Samsunspor 4 6
10. Bandırmaspor 5 6
11. Denizlispor 5 6
12. Menemenspor 5 6
13. Adanaspor 5 5
14. Bursaspor 5 4
15. Ankara Keçiörengücü 5 4
16. Altınordu 5 4
17. Gençlerbirliği 5 4
18. İstanbulspor 4 3
19. Balıkesirspor 4 3
Takımlar O P
1. M. United 4 10
2. Chelsea 4 10
3. Liverpool 4 10
4. Everton 4 10
5. Man City 4 9
6. Brighton 4 9
7. Tottenham 4 9
8. West Ham 4 8
9. Leicester City 4 6
10. Brentford 4 5
11. Crystal Palace 4 5
12. Aston Villa 4 4
13. Wolverhampton 4 3
14. Southampton 4 3
15. Watford 4 3
16. Arsenal 4 3
17. Leeds United 4 2
18. Burnley 4 1
19. Newcastle 4 1
20. Norwich City 4 0
Takımlar O P
1. Real Madrid 4 10
2. Valencia 4 10
3. Atletico Madrid 4 10
4. Real Sociedad 4 9
5. Athletic Bilbao 4 8
6. Sevilla 3 7
7. Barcelona 3 7
8. Mallorca 4 7
9. Real Betis 4 5
10. Elche 4 5
11. Osasuna 4 5
12. Rayo Vallecano 4 4
13. Villarreal 3 3
14. Levante 4 3
15. Espanyol 4 2
16. Cádiz 4 2
17. Granada 4 2
18. Celta de Vigo 4 1
19. Getafe 4 0
20. Deportivo Alaves 3 0