„Langer Tag der Stadtnatur“ am 12. & 13. Juni Moore, Bio-Höfe, Bootstouren

Mit mehr als 200 Veranstaltungen lockt der „Lange Tag der Stadtnatur“ die Hamburgerinnen und Hamburger ins Grüne. Kulturlandschaften in großen Zusammenhängen oder im Detail erfahren, begreifen, vereinnahmen und schützen – das ist diesmal der Schwerpunkt.

HAMBURG 04.06.2021, 20:32
„Langer Tag der Stadtnatur“ am 12. & 13. Juni Moore, Bio-Höfe, Bootstouren

Der diesjährige „Lange Tag der Stadtnatur“ erlaubt es endlich wieder, die grüne Umwelt live und mit fachkundiger Begleitung zu entdecken. Es gibt Corona-regelkonforme Gruppen für kleine und große Leute. Im Zentrum stehen an diesem mittlerweile 12. „Langen Tag“ die Kulturlandschaften Norddeutschlands. Kulturlandschaften waren ursprünglich Naturlandschaften, in die der Mensch formend eingegriffen hat. Der größte Teil unserer Umwelt wurde solcherart gestaltet – Wiesen, Weiden, Forste, Flussläufe, Parks. Durch die bewusste Gestaltung entstehen auch neue Lebensräume für Flora und Fauna, ein wichtiger Beitrag zur Artenvielfalt. Der „Lange Tag der Stadtnatur“ bietet in diesem Jahr besonders viele Veranstaltungen zu diesem Thema an – Leben mit und von der Umwelt, was bedeutet das? Wie geht das nachhaltig? Wohin entwickelt sich unser Umgang mit der Natur?

Was bietet der LANGE TAG DER STADTNATUR? Der „Lange Tag der Stadtnatur“ ist eine Initiative der Loki Schmidt Stiftung. Unternehmungslustige erwartet ein Wochenende voller Aktivitäten in der norddeutschen Natur. Das Angebot umfasst Führungen zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Boot, Aktionen für Kinder und Familien, Exkursionen in Dünenlandschaften, Hochmoore, alte Wälder, Uferzonen und Inseln sowie in urbane Kulturlandschaften mitten in Hamburg. Einen Schwerpunkt bildet in diesem Jahr der Besuch von Bio-Höfen.

Jens Kerstan, Senator für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft und Schirmherr des Tages in Hamburg: „Der Lange Tag der Stadtnatur ist jedes Jahr ein Highlight für Naturfreundinnen und -freunde. Gemeinsam Natur erleben erdet uns und verbindet uns mit der Vielfalt des Lebens. ‚Kultur – aber natürlich!‘ heißt es in diesem Juni und zeigt, dass Natur und Kultur keinen Widerspruch bilden, sondern die Basis einiger der schönsten und einprägsamsten Landschaften im Stadtgebiet sind. Ich wünsche allen Beteiligten viel Vergnügen beim Entdecken dieser Vielfalt.“

Kleiner Auszug aus dem Programm:

  • Warum Bäume in die Schule gehen – die Kulturlandschaft Pinneberger Baumschulland ist eins der größten Baumschulgebiete der Welt
  • Wölfe und deren Spuren in der Kulturlandschaft Lüneburger Heide
  • Lebendige Knicks für die Artenvielfalt
  • Treckerfahrt durch den Bio-Obsthof Augustin oder Fahrradtour durch die Kulturlandschaft Bergedorf
  • Geführte Tour auf dem Heide-Himmel Baumwipfelpfad
  • Eine Fahrt mit dem Ewer – die Dove Elbe neu erleben
  • Landwirtschaft im Einklang mit der Natur?!
  • Grünes Grillen oder Brot backen im Lehmbackofen
  • Moorschutz ist Klimaschutz – Exkursionen ins Ohmoor, Wittmoor, Pietzmoor und Schnaakenmoor
  • Expedition Obstwiese
  • Die Arbeit eines Imkers – hier können Kinder selbst in den Imkeranzug steigen. Und viele weitere Angebote für Kinder und Familien
  • Poetisch-musikalische Reise zu den Wild- und Heilkräutern und diverse weitere bildnerisch-musikalische Erlebnisse
  • Auf eigene Faust unterwegs mit interaktiven Natur-Touren dank der App ActionBound

Viele Beteiligte sorgen für abwechslungsreiche Veranstaltungen. Traditionell beteiligen sich eine Vielzahl von Naturverbänden, -organisationen und Einzelpersonen am Langen Tag der Stadtnatur, mit dabei der NABU und BUND Hamburg, das Gut Karlshöhe, das Centrum für Naturkunde der Universität Hamburg und der GEO-Tag der Natur, die Hamburger Umweltbehörde BUKEA und viele mehr. Der diesjährige Lange Tag der StadtNatur ist gleichzeitig der Auftakt zu den Hamburger Stiftungstagen, die sich in der Folgewoche anschließen. Viele der Umweltstiftungen, die sich am „Langen Tag“ engagieren, sind gleichzeitig Teil der Stiftungstage.

Das ganze Programm auf www.tagderstadtnaturhamburg.de

Anmeldung zu den einzelnen Veranstaltungen ebenda oder telefonisch unter 040 28 40 998 44

Viele Veranstaltungen kostenlos nach Anmeldung!

Bild: © Loki Schmidt Stiftung

Yorumlar (0)
23
parçalı az bulutlu
Günün Anketi Tümü
Normalleşme sürecinin başlaması için sizce erken mi?
Namaz Vakti 24 Haziran 2021
İmsak 03:28
Güneş 05:13
Öğle 12:46
İkindi 16:37
Akşam 20:09
Yatsı 21:47
Puan Durumu
Takımlar O P
1. Beşiktaş 40 84
2. Galatasaray 40 84
3. Fenerbahçe 40 82
4. Trabzonspor 40 71
5. Sivasspor 40 65
6. Hatayspor 40 61
7. Alanyaspor 40 60
8. Karagümrük 40 60
9. Gaziantep FK 40 58
10. Göztepe 40 51
11. Konyaspor 40 50
12. Başakşehir 40 48
13. Rizespor 40 48
14. Kasımpaşa 40 46
15. Malatyaspor 40 45
16. Antalyaspor 40 44
17. Kayserispor 40 41
18. Erzurumspor 40 40
19. Ankaragücü 40 38
20. Gençlerbirliği 40 38
21. Denizlispor 40 28
Takımlar O P
1. Adana Demirspor 34 70
2. Giresunspor 34 70
3. Samsunspor 34 70
4. İstanbulspor 34 64
5. Altay 34 63
6. Altınordu 34 60
7. Ankara Keçiörengücü 34 58
8. Ümraniye 34 51
9. Tuzlaspor 34 47
10. Bursaspor 34 46
11. Bandırmaspor 34 42
12. Boluspor 34 42
13. Balıkesirspor 34 35
14. Adanaspor 34 34
15. Menemenspor 34 34
16. Akhisar Bld.Spor 34 30
17. Ankaraspor 34 26
18. Eskişehirspor 34 8
Takımlar O P
1. Man City 38 86
2. M. United 38 74
3. Liverpool 38 69
4. Chelsea 38 67
5. Leicester City 38 66
6. West Ham 38 65
7. Tottenham 38 62
8. Arsenal 38 61
9. Leeds United 38 59
10. Everton 38 59
11. Aston Villa 38 55
12. Newcastle 38 45
13. Wolverhampton 38 45
14. Crystal Palace 38 44
15. Southampton 38 43
16. Brighton 38 41
17. Burnley 38 39
18. Fulham 38 28
19. West Bromwich 38 26
20. Sheffield United 38 23
Takımlar O P
1. Atletico Madrid 38 86
2. Real Madrid 38 84
3. Barcelona 38 79
4. Sevilla 38 77
5. Real Sociedad 38 62
6. Real Betis 38 61
7. Villarreal 38 58
8. Celta de Vigo 38 53
9. Granada 38 46
10. Athletic Bilbao 38 46
11. Osasuna 38 44
12. Cádiz 38 44
13. Valencia 38 43
14. Levante 38 41
15. Getafe 38 38
16. Deportivo Alaves 38 38
17. Elche 38 36
18. Huesca 38 34
19. Real Valladolid 38 31
20. Eibar 38 30