Dachstuhlbrand in Blankenese beschert der Feuerwehr Hamburg langwierigen Einsatz

HAMBURG 10.06.2021, 21:10
Dachstuhlbrand in Blankenese beschert der Feuerwehr Hamburg langwierigen Einsatz

Am späten Mittwochnachmittag gingen über den Notruf 112 in der Rettungsleitstelle mehrere Meldungen über eine starke Rauchentwicklung in der Richard-Dehmel-Straße in Hamburg Blankenese ein. Sofort wurden der Löschzug der Feuer- und Rettungswache Osdorf und die Freiwillige Feuerwehr Nienstedten alarmiert. Als die ersten Kräfte eintrafen, drang bereits eine starke Rauchentwicklung aus dem gesamten Dachbereich des Einfamilienhauses. Der Zugführer erhöhte sofort die Alarmstufe und forderte weitere Kräfte nach.

Der Bewohner des Hauses führte mit einem Pulverlöscher erste Löschversuche durch und zog sich dabei eine Rauchgasinhalation zu. Er wurde von Notfallsanitätern vor Ort versorgt und anschließend in ein Krankenhaus befördert.

Eine Drehleiter konnte aufgrund der engen Grundstückszufahrt nicht ausreichend dicht am Haus in Stellung gebracht werden, um das Dach zu erreichen. Über mehrere tragbare Leitern mussten Trupps von außen die Dachhaut öffnen. Die Gefahr für die Einsatzkräfte dabei: Auf dem Dach befand sich eine Solarthermie-Anlage und die Dachhaut bestand zu großen Teilen aus Solarzellen-Dachpfannen für die Stromgewinnung. Diese stehen unter Spannung und können nicht abgeschaltet werden. Von innen gingen Trupps im Dach vor, um von dort die Innenverkleidung und Dämmung im Dach zu entfernen, um an die Brandherde heranzukommen. Die Höhenretter der Feuerwehr Hamburg installierten Sicherungsgeräte im Dachbereich, damit die im Dachstuhl arbeitenden Einsatzkräfte nicht abstürzten.

Insgesamt 3 C-Rohre und kleinere D-Rohre wurden zur Brandbekämpfung eingesetzt. Nach fünf Stunden war der Brand gelöscht, es konnte Abspannen gegeben werden. Alle Kräfte konnten die Einsatzstelle verlassen. Um kurz nach Mitternacht wurde die Einsatzstelle durch die Besatzung eines Löschfahrzeugs noch einmal mithilfe einer Wärmebildkamera kontrolliert. Hierbei wurde ein neues Glutnest entdeckt und mit einem Kleinlöschgerät abgelöscht. Im Einsatz waren 46 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und von vier Freiwilligen Feuerwehren.

Yorumlar (0)
31
parçalı az bulutlu
Günün Anketi Tümü
Normalleşme sürecinin başlaması için sizce erken mi?
Namaz Vakti 23 Haziran 2021
İmsak 03:27
Güneş 05:13
Öğle 12:46
İkindi 16:37
Akşam 20:09
Yatsı 21:47
Puan Durumu
Takımlar O P
1. Beşiktaş 40 84
2. Galatasaray 40 84
3. Fenerbahçe 40 82
4. Trabzonspor 40 71
5. Sivasspor 40 65
6. Hatayspor 40 61
7. Alanyaspor 40 60
8. Karagümrük 40 60
9. Gaziantep FK 40 58
10. Göztepe 40 51
11. Konyaspor 40 50
12. Başakşehir 40 48
13. Rizespor 40 48
14. Kasımpaşa 40 46
15. Malatyaspor 40 45
16. Antalyaspor 40 44
17. Kayserispor 40 41
18. Erzurumspor 40 40
19. Ankaragücü 40 38
20. Gençlerbirliği 40 38
21. Denizlispor 40 28
Takımlar O P
1. Adana Demirspor 34 70
2. Giresunspor 34 70
3. Samsunspor 34 70
4. İstanbulspor 34 64
5. Altay 34 63
6. Altınordu 34 60
7. Ankara Keçiörengücü 34 58
8. Ümraniye 34 51
9. Tuzlaspor 34 47
10. Bursaspor 34 46
11. Bandırmaspor 34 42
12. Boluspor 34 42
13. Balıkesirspor 34 35
14. Adanaspor 34 34
15. Menemenspor 34 34
16. Akhisar Bld.Spor 34 30
17. Ankaraspor 34 26
18. Eskişehirspor 34 8
Takımlar O P
1. Man City 38 86
2. M. United 38 74
3. Liverpool 38 69
4. Chelsea 38 67
5. Leicester City 38 66
6. West Ham 38 65
7. Tottenham 38 62
8. Arsenal 38 61
9. Leeds United 38 59
10. Everton 38 59
11. Aston Villa 38 55
12. Newcastle 38 45
13. Wolverhampton 38 45
14. Crystal Palace 38 44
15. Southampton 38 43
16. Brighton 38 41
17. Burnley 38 39
18. Fulham 38 28
19. West Bromwich 38 26
20. Sheffield United 38 23
Takımlar O P
1. Atletico Madrid 38 86
2. Real Madrid 38 84
3. Barcelona 38 79
4. Sevilla 38 77
5. Real Sociedad 38 62
6. Real Betis 38 61
7. Villarreal 38 58
8. Celta de Vigo 38 53
9. Granada 38 46
10. Athletic Bilbao 38 46
11. Osasuna 38 44
12. Cádiz 38 44
13. Valencia 38 43
14. Levante 38 41
15. Getafe 38 38
16. Deportivo Alaves 38 38
17. Elche 38 36
18. Huesca 38 34
19. Real Valladolid 38 31
20. Eibar 38 30