Son Dakika
TÜM HABERLER

Radkampagne „Fahr ein schöneres Hamburg“ zieht positives Fazit

Die Behörde für Verkehr und Mobilitätswende hat heute gemeinsam mit Hamburg Marketing ein positives Fazit der dreijährigen Radkampagne „Fahr ein schöneres Hamburg“ gezogen. Mit zahlreichen Maßnahmen und Kooperationen hat die Kommunikationskampagne das Thema Radfahren für die Bürgerinnen und Bürger der Hansestadt nicht nur auf emotionaler Ebene erlebbar gemacht und somit das Bewusstsein der Bevölkerung für das Radfahren gestärkt. Die Radkampagne hat viele Hamburger:innen zum Radfahren motiviert, die Bekanntheit der städtischen Fahrrad-Services deutlich erhöht und so einen wichtigen Anteil am gesteigerten Radverkehr in Hamburg. In einer Umfrage der Gfk (Gesellschaft für Konsumforschung) gaben im Oktober 2021 über die Hälfte der Hamburger:innen an, dass für sie das Fahrrad durch die Kampagne präsenter geworden sei.

DEUTSCH 15.12.2021, 00:26
Radkampagne „Fahr ein schöneres Hamburg“ zieht positives Fazit

Mit dem Ziel, die Bereitschaft für das Radfahren zu steigern und die Fahrradfreundlichkeit Hamburgs zu vermitteln, wurde „Fahr ein schöneres Hamburg“ im Auftrag der Stadt im Mai 2019 gestartet. Nun geht die Radkampagne nach dreijähriger Laufzeit im Dezember 2021 zu Ende.

Anjes Tjarks, Senator für Verkehr und Mobilitätswende: „Der aktuelle Ausbaustand der Radwege in Hamburg und die Steigerung des Radverkehrs von 2019 auf 2020 um 33 Prozent zeigen, dass wir auf einem guten Weg in Richtung Fahrradstadt sind. Aber es zeigt auch, dass Infrastruktur und Angebote nur helfen, wenn diese den Hamburger:innen auch bekannt sind. Die Radkampagne hat einen großen Anteil auf dem Weg zur Mobilitätswende, indem sie die Bereitschaft für das Radfahren in Hamburg verstärkt hat: Dadurch hat sie zum deutlichen Anstieg des Radverkehrs in den vergangenen drei Jahren beigetragen.“

Um die Ziele zu erreichen, hat sich die Kampagne mit aufmerksamkeitsstarken Maßnahmen und Kooperationen mit reichweitenstarken Partnern an alle Verkehrsteilnehmer:innen und Altersgruppen gerichtet – mit Erfolg. Neben der größeren Präsenz des Themas Fahrrad ergibt die aktuelle Umfrage der GfK, dass 70 Prozent der Hamburger:innen gerne oder sehr gerne das Rad zu nutzen, um sich in der Stadt Hamburg fortzubewegen. Außerdem konnte mithilfe der Radkampagne die Bekanntheit der Services der Stadt wie zum Beispiel StadtRAD oder die Velorouten über die drei Jahre hinweg deutlich erhöht werden. Hinsichtlich der Bekanntheit der Radkampagne, geben rund 53 Prozent der Hamburger:innen an, die Kampagne zu kennen, während 31 Prozent den Slogan „Fahr ein schöneres Hamburg“ kennen. Und noch wichtiger: 74 Prozent der Hamburger:innen haben durch die Kampagne das Gefühl, dass sich in Hamburg etwas für das Fahrradfahren tut.

Michael Otremba, Geschäftsführer Hamburg Marketing GmbH: „Drei Jahre Radkampagne haben viel bewegt und bewirkt. Mit bildmächtigen und breitenwirksamen Aktionen und einer sehr gezielten Ansprache ist es gelungen, die Hamburger:innen nicht nur zu informieren, sondern auch für das Radfahren zu begeistern. Die Kampagne „Fahr ein schöneres Hamburg“ hat den Zeitgeist getroffen, ein Wir-Gefühl unter den Radfahrer:innen geschaffen und den Radverkehr in Hamburg gesteigert. Damit haben wir einen wichtigen Teil dazu beitragen, dass Hamburg fahrradfreundlicher wird und das Thema Radfahren in unserer Stadt buchstäblich angeschoben. Denn auch wenn die Radkampagne endet – die Ziele und Botschaften bleiben.“

Bei der Umsetzung der Aktionen hat die Radkampagne einen ebenso erlebnisorientieren wie kreativen Ansatz gewählt und sich mithilfe eines breit gefächerten Medienmix an verschiedene Zielgruppen gerichtet. Diverse Plakataktionen wie u. a. humorvolle Radfahrslogans nach der Hamburger Bürgerschaftswahl 2020 haben dafür gesorgt, dass die Radkampagne immer wieder in der gesamten Stadt sichtbar war. Zudem hat „Fahr ein schöneres Hamburg“ auf unterschiedliche Art und Weise Erlebnisse geschaffen und die Hamburger:innen ebenso spielerisch wie informativ ans Radfahren herangeführt: Egal ob mit der Lächelnden Kreuzung zum Weltlachtag für mehr Miteinander auf Hamburgs Straßen, dem Weg der Lichter zur Eröffnung der Veloroute 5, der ersten befahrbaren Fahrradausstellung im Rahmen der Eröffnung Hamburgs erster Protected Bikelane oder den verschiedenen Fahrrädern aus der Fiete-Reihe um Tattoo-Fiete, U3-Fiete, Info-Fiete und Piraten-Fiete.

Die Radkampagne hat sich zudem stets an äußere Einflüsse und Anlässe angepasst: Während der Corona-Pandemie wurde 2020 eine zwischenzeitliche Neuausrichtung der Radkampagne inklusive eines Claimwechsels zu „Fahr ein solidarisches Hamburg“ vorgenommen und authentischer Help-Content auf der Website generiert. Weitere Highlights waren in dieser Zeit das erste Fahrrad-Kino oder der Dankeweg am Alsterradweg, mit dem sich die Kampagne bei allen Radfahrer:innen für Solidarität und Rücksicht bedankt hat. Mit der letzten Aktion im Dezember 2021, hat die Radkampagne die Hamburger:innen zum Abschluss der Kampagne dazu aufgerufen, noch einmal in die Pedale zu treten. Als Dankeschön pflanzt „Fahr ein schöneres Hamburg“ 3.586 Bäume im Forst Klövensteen, um Hamburg auch für die Zukunft noch lebenswerter zu machen.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.fahrrad.hamburg

Yorumlar (0)
8
açık
Günün Anketi Tümü
Aşı sizce zorunlu olmalı mı olmamalı mı?
Namaz Vakti 20 Ocak 2022
İmsak 06:18
Güneş 07:42
Öğle 12:55
İkindi 15:34
Akşam 17:57
Yatsı 19:16
Puan Durumu
Takımlar O P
1. Trabzonspor 22 51
2. Konyaspor 21 42
3. Fenerbahçe 22 36
4. Beşiktaş 22 35
5. Hatayspor 21 35
6. Başakşehir 21 34
7. Adana Demirspor 22 34
8. Alanyaspor 21 32
9. Kayserispor 22 31
10. Gaziantep FK 21 31
11. Sivasspor 22 30
12. Karagümrük 22 30
13. Galatasaray 21 27
14. Giresunspor 22 26
15. Göztepe 22 24
16. Antalyaspor 21 23
17. Kasımpaşa 21 21
18. Altay 22 18
19. Rizespor 21 18
20. Ö.K Yeni Malatya 21 15
Takımlar O P
1. Ümraniye 20 42
2. Ankaragücü 20 42
3. Erzurumspor 20 38
4. Eyüpspor 20 36
5. Bandırmaspor 20 33
6. İstanbulspor 20 33
7. Adanaspor 20 32
8. Samsunspor 19 30
9. Tuzlaspor 20 27
10. Gençlerbirliği 20 26
11. Manisa Futbol Kulübü 20 25
12. Boluspor 19 24
13. Kocaelispor 20 24
14. Keçiörengücü 20 23
15. Menemen Belediyespor 20 23
16. Altınordu 20 22
17. Bursaspor 20 20
18. Denizlispor 20 19
19. Balıkesirspor 20 8
Takımlar O P
1. Manchester City 22 56
2. Liverpool 21 45
3. Chelsea 23 44
4. West Ham United 22 37
5. Tottenham 19 36
6. Arsenal 20 35
7. M. United 21 35
8. Wolverhampton Wanderers 20 31
9. Brighton 21 29
10. Leicester City 19 25
11. Crystal Palace 21 24
12. Southampton 21 24
13. Aston Villa 20 23
14. Brentford 22 23
15. Leeds United 20 22
16. Everton 19 19
17. Watford 19 14
18. Norwich City 21 13
19. Newcastle 20 12
20. Burnley 17 11
Takımlar O P
1. Real Madrid 21 49
2. Sevilla 21 45
3. Real Betis 21 37
4. Atletico Madrid 20 33
5. Real Sociedad 20 33
6. Barcelona 20 32
7. Rayo Vallecano 20 31
8. Villarreal 21 29
9. Valencia 21 29
10. Athletic Bilbao 21 28
11. Espanyol 21 27
12. Celta Vigo 21 26
13. Osasuna 21 25
14. Granada 20 24
15. Elche 21 22
16. Mallorca 20 20
17. Getafe 20 18
18. Deportivo Alaves 21 17
19. Cadiz 21 15
20. Levante 20 11
Günün Karikatürü Tümü