Son Dakika
TÜM HABERLER

Mehr als 2.000 Schutzsuchende aus der Ukraine in Hamburg registriert

Alle Ankommenden werden versorgt und erhalten bei Bedarf einen Platz für die Nacht. In den vergangenen Tagen wurden bereits mehr als 2.000 Schutzsuchende registriert, mehr als 1.100 Menschen sind bereits in städtischen Unterkünften untergebracht.

DEUTSCH 09.03.2022, 22:56
Mehr als 2.000 Schutzsuchende aus der Ukraine in Hamburg registriert

Der Hamburger Senat hat alle notwendigen Vorbereitungen getroffen, um Schutzsuchende aus der Ukraine zu jeder Zeit aufnehmen und versorgen zu können. Vor dem Hintergrund einer steigenden Zahl von Menschen aus der Ukraine, die Schutz in Hamburg suchen, wurden bereits zum Wochenende und zu Beginn dieser Woche zusätzliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Registrierung der Ankommenden herangezogen. Aktuell kümmern sich rund 60 Personen rund um die Uhr um die Erfassung der Geflüchteten. In jedem Registrierungsprozess sind häufig wichtige und detaillierte Fragen zur Lebenssituation und Zukunft der Betroffenen zu beantworten, weshalb jedes Gespräch Zeit in Anspruch nimmt. 

Allein am gestrigen Dienstag wurden fast 600 Menschen im Ankunftszentrum und am Standort des Amtes für Migration an der Hammer Straße registriert. Seit dem 24. Februar 2022 wurden somit 2.098 Vertriebene aus der Ukraine registriert, die im Zuge der Kriegshandlungen nach Hamburg geflüchtet sind. Der Andrang ist weiterhin groß, sodass die Registrierung noch nicht in allen Fällen abgeschlossen ist. 

Nachdem am Montag rund 1.600 Menschen das Ankunftszentrum am Bargkoppelweg erreichten, ist die Zahl am gestrigen Tag wieder zurückgegangen. Am Ankunftszentrum und am Standort des Amtes für Migration an der Hammer Straße meldeten sich rund 750 Personen. Am Mittwoch kam es insbesondere am Standort Hammer Straße zu Wartezeiten.

Inzwischen wurden mehr als 1.100 Menschen in städtischen Unterkünften untergebracht. Bereits vor zwei Wochen hatte der Senat angekündigt, in einem ersten Schritt rund 2.000 bis 3.000 Plätze aus der vorhandenen Unterkunftsstruktur zur Verfügung zu stellen. Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen und der anhaltenden Fluchtbewegungen aus der Ukraine baut Hamburg seine Kapazitäten zur Versorgung und Unterbringung kontinuierlich aus. Dies betrifft neben den Kapazitäten im bestehenden Unterkunftssystem auch die Nutzung von Hotels oder Jugendherbergen. 

Seit Montag stehen zudem Teile der Hamburger Messehallen für eine kurzzeitige Unterbringung der Neuankommenden zur Verfügung, bevor diese nach der Registrierung auf weitere Unterkünfte verteilt werden. Die Unterbringungsauslastung in den Messehallen kann sich daher täglich ändern. Parallel wird bereits an der Schnackenburgallee die Unterbringung von bis zu 900 Kriegsflüchtlingen vorbereitet. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von Angeboten von Privatpersonen und aus der ukrainischen Community, Geflüchtete bei sich unterzubringen. 

Oberste Priorität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Ankunftszentrum ist es, alle Menschen jeweils sicher für die Nacht unterzubringen. Menschen, die privat bei Familie oder Freunden unterkommen und nicht durch die Behörden untergebracht werden müssen, werden weiterhin gebeten, sich an das Amt für Migration an der Hammer Straße 32-34 in Hamburg/Wandsbek (täglich geöffnet von 8 bis 17 Uhr) zu wenden. 

Personen mit Unterkunftsbedarf wenden sich wie bisher an das Ankunftszentrum am Bargkoppelweg 66a. Das Ankunftszentrum Hamburg steht auch weiterhin rund um die Uhr für die Aufnahme ukrainischer Schutzsuchender zur Verfügung. Dort erfolgen in einem ersten Schritt die Registrierung und Versorgung, eine Erstunterbringung und anschließend die Vermittlung in eine der städtischen Unterkünfte.

Aufgrund eines mitunter unvorhergesehenen starken Andrangs kann es zeitweise zu Wartezeiten bei der Erfassung kommen. Die Ankommenden werden dabei auf und vor dem Gelände von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Einrichtung sowie der beteiligten Hilfsorganisationen mit Essen und Getränken versorgt. Eine medizinische Versorgung ist zudem zu jeder Zeit sichergestellt. Darüber hinaus stehen Ansprechpartner und Dolmetscher bei Fragen und zur Erläuterung der Abläufe den Wartenden zur Seite. Auf und vor dem Gelände sind ausreichend Toiletten für Frauen und Männer vorhanden. Bei Unterbringung oder je nach Bedarf erhalten alle Ankommenden des Weiteren ein Hygienepaket, das neben Produkten für Zahnpflege auch Duschgel, Rasierer und weitere Artikel umfasst. Bei Bedarf wird auch Kleidung ausgegeben. Seit Montag besteht zudem die Möglichkeit, sich im Ankunftszentrum gegen das Coronavirus impfen zu lassen. 

Sowohl die stark steigenden Zahlen von Schutzsuchenden aus der Ukraine in den Anrainerstaaten der Ukraine wie auch die Aussagen internationaler Organisationen wie des UNHCR lassen weiterhin eine hohe Zahl von Personen erwarten, die auch nach Deutschland und damit auch nach Hamburg kommen werden. Prognosen für mögliche Zugangszahlen sind zum derzeitigen Zeitpunkt nicht möglich. 

In Zusammenarbeit mit den beteiligten Hilfsorganisationen hat der Krisenstab der Innenbehörde sichergestellt, dass Ankommende am Hamburger Hauptbahnhof wie auch am Flughafen Hamburg betreut und mit Informationen versorgt werden. Der Servicepoint des Arbeiter-Samariter-Bunds am Hauptbahnhof ist täglich in der Zeit von 6 bis 1 Uhr besetzt. Bei Ankunft größerer Personengruppen stehen zudem Shuttle-Busse zum Ankunftszentrum bereit. Am Flughafen Hamburg kümmern sich Ehrenamtliche des DRK Hamburg um die Ankommenden. 

Informationen für die Öffentlichkeit sind auch unter https://www.hamburg.de/ukraine/ abrufbar.

Yorumlar (0)
21
az bulutlu
Günün Anketi Tümü
Aşı sizce zorunlu olmalı mı olmamalı mı?
Namaz Vakti 16 Mayıs 2022
İmsak 03:47
Güneş 05:23
Öğle 12:40
İkindi 16:29
Akşam 19:47
Yatsı 21:16
Puan Durumu
Takımlar O P
1. Trabzonspor 37 81
2. Fenerbahçe 37 70
3. Konyaspor 37 67
4. Başakşehir 37 62
5. Alanyaspor 37 61
6. Beşiktaş 37 58
7. Antalyaspor 37 58
8. Karagümrük 37 57
9. Adana Demirspor 36 52
10. Kasımpaşa 37 50
11. Hatayspor 37 50
12. Sivasspor 36 48
13. Galatasaray 36 48
14. Kayserispor 37 47
15. Giresunspor 37 45
16. Gaziantep FK 37 43
17. Rizespor 36 36
18. Altay 37 34
19. Göztepe 37 28
20. Ö.K Yeni Malatya 37 20
Takımlar O P
1. Ankaragücü 35 67
2. Ümraniye 35 67
3. Bandırmaspor 35 61
4. İstanbulspor 35 59
5. Erzurumspor 35 58
6. Eyüpspor 35 54
7. Manisa Futbol Kulübü 36 49
8. Tuzlaspor 35 49
9. Samsunspor 35 48
10. Gençlerbirliği 35 48
11. Keçiörengücü 35 48
12. Boluspor 35 47
13. Denizlispor 35 46
14. Altınordu 35 45
15. Adanaspor 35 45
16. Bursaspor 35 41
17. Kocaelispor 35 41
18. Menemen Belediyespor 35 38
19. Balıkesirspor 35 12
Takımlar O P
1. M.City 37 90
2. Liverpool 36 86
3. Chelsea 36 70
4. Tottenham 37 68
5. Arsenal 36 66
6. M. United 37 58
7. West Ham United 37 56
8. Wolverhampton Wanderers 37 51
9. Leicester City 36 48
10. Brighton 37 48
11. Brentford 37 46
12. Crystal Palace 36 45
13. Aston Villa 36 44
14. Newcastle 36 43
15. Southampton 36 40
16. Everton 36 36
17. Leeds United 37 35
18. Burnley 36 34
19. Watford 37 23
20. Norwich City 37 22
Takımlar O P
1. Real Madrid 37 85
2. Barcelona 37 73
3. Atletico Madrid 37 68
4. Sevilla 37 67
5. Real Betis 37 64
6. Real Sociedad 37 62
7. Villarreal 37 56
8. Athletic Bilbao 37 55
9. Osasuna 37 47
10. Celta Vigo 37 46
11. Valencia 37 45
12. Rayo Vallecano 37 42
13. Espanyol 37 41
14. Getafe 37 39
15. Elche 37 39
16. Granada 37 37
17. Mallorca 37 36
18. Cadiz 37 36
19. Levante 37 32
20. Deportivo Alaves 37 31
Günün Karikatürü Tümü