Son Dakika
TÜM HABERLER

Künftig Sommerferien in Hamburg erst ab Juli

Die Kultusministerkonferenz hat den Beginn und das Ende der Sommerferien in allen 16 Ländern für den Zeitraum 2025 bis 2030 festgelegt. Die neue Sommerferienregelung schafft eine gute Planungssicherheit für Hamburgs Familien mit schulpflichtigen Kindern.

DEUTSCH 15.12.2021, 23:34
Künftig Sommerferien in Hamburg erst ab Juli

KMK Beschluss

Senator Rabe: „Das wird Hamburgs Schulen und Familien entlasten.“

Dazu sagt Schulsenator Ties Rabe: „Damit die Schülerinnen und Schüler genügend Zeit für die Abschlussprüfungen haben, sollen die Sommerferien in Hamburg künftig nicht mehr vor dem ersten Juli beginnen. Ich freue mich sehr, dass wir diese Forderung im Interesse der Hamburger Schulen und Familien durchsetzen konnten.“

Aufgrund der gemeinsamen Abiturtermine aller Bundesländer finden die Abiturprüfungen jetzt später statt, als noch vor einigen Jahren. Das stellt Länder mit traditionell frühem Ferienbeginn – wie zum Beispiel Hamburg – vor organisatorische Probleme beim Abitur. Aufgrund des engeren Zeitplanes haben Schülerinnen und Schüler häufig knappe Vorbereitungszeiten, Lehrkräfte verlieren Korrekturzeiten und die Schule verliert Zeit für die Organisation von Nachschreibeterminen und mündlichen Prüfungen. Zusätzlich kommt in Hamburg erschwerend hinzu, dass aufgrund der - nur in Hamburg üblichen - Maiferien der Abiturzeitraum noch stärker zusätzlich verkürzt ist. Um das Abitur künftig dennoch gut zu organisieren, hat Hamburg deshalb bei der Kultusministerkonferenz gefordert, in Zukunft nicht mehr im Juni in die Sommerferien zu gehen, sondern frühestens ab dem 1. Juli.

Genau in diesem Sinne hat die Kultusministerkonferenz jetzt beschlossen: Die Sommerferien beginnen für Hamburg im Jahr 2025 erst am 24. Juli, im Jahr 2026 am 09. Juli, in den Jahren 2027, 2028 und 2029 beginnen die Sommerferien am 01. Juli und im Jahr 2030 beginnen sie am 04. Juli.

Auf Wunsch der Tourismuswirtschaft sollen die Sommerferien sich über einen ZR von insgesamt 80 Tagen zwischen dem ersten Sommerferientag eines Bundeslandes und dem letzten Ferientag eines anderen Bundeslandes erstrecken. Um das sicherzustellen haben die Länder ein rollierendes System zur Festlegung der Sommerferientermine in fünf Ländergruppen vereinbart.

Senator Rabe weiter: „Leider beteiligen sich die Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg nicht an dem rollierenden System, sondern beanspruchen für sich, stets am Ende des gesamten Zeitraumes in die Sommerferien zu gehen. Rollieren tun dagegen die anderen vierzehn Länder in ihren vier Ländergruppen.“

Hamburg ist weiterhin gemeinsam mit Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin in der „Ländergruppe I“ und gehört somit zu den Ländern, die in der Regel etwas früher in die Ferien gehen.

Hintergrund

Die Länder sind bei der Sommerferienregelung diesen fünf Ländergruppen (möglichst gleichmäßige Verteilung der Gesamtbevölkerung) zugeordnet:

  • Gruppe I      Brandenburg, Berlin, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein
  • Gruppe II     Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
  • Gruppe III    Nordrhein-Westfalen
  • Gruppe IV    Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland
  • Gruppe V     Baden-Württemberg, Bayern

Langfristige Sommerferienregelung 2025 bis 2030
Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 09.12.2021 
www.kmk.org/service/ferien.html

Termine Sommerferien bis 2030

Yorumlar (0)
6
açık
Günün Anketi Tümü
Aşı sizce zorunlu olmalı mı olmamalı mı?
Namaz Vakti 20 Ocak 2022
İmsak 06:18
Güneş 07:42
Öğle 12:55
İkindi 15:34
Akşam 17:57
Yatsı 19:16
Puan Durumu
Takımlar O P
1. Trabzonspor 22 51
2. Konyaspor 21 42
3. Fenerbahçe 22 36
4. Beşiktaş 22 35
5. Hatayspor 21 35
6. Başakşehir 21 34
7. Adana Demirspor 22 34
8. Alanyaspor 21 32
9. Kayserispor 22 31
10. Gaziantep FK 21 31
11. Sivasspor 22 30
12. Karagümrük 22 30
13. Galatasaray 21 27
14. Giresunspor 22 26
15. Göztepe 22 24
16. Antalyaspor 21 23
17. Kasımpaşa 21 21
18. Altay 22 18
19. Rizespor 21 18
20. Ö.K Yeni Malatya 21 15
Takımlar O P
1. Ümraniye 20 42
2. Ankaragücü 20 42
3. Erzurumspor 20 38
4. Eyüpspor 20 36
5. Bandırmaspor 20 33
6. İstanbulspor 20 33
7. Adanaspor 20 32
8. Samsunspor 19 30
9. Tuzlaspor 20 27
10. Gençlerbirliği 20 26
11. Manisa Futbol Kulübü 20 25
12. Boluspor 19 24
13. Kocaelispor 20 24
14. Keçiörengücü 20 23
15. Menemen Belediyespor 20 23
16. Altınordu 20 22
17. Bursaspor 20 20
18. Denizlispor 20 19
19. Balıkesirspor 20 8
Takımlar O P
1. Manchester City 22 56
2. Liverpool 21 45
3. Chelsea 23 44
4. West Ham United 22 37
5. Tottenham 19 36
6. Arsenal 20 35
7. M. United 21 35
8. Wolverhampton Wanderers 20 31
9. Brighton 21 29
10. Leicester City 19 25
11. Crystal Palace 21 24
12. Southampton 21 24
13. Aston Villa 20 23
14. Brentford 22 23
15. Leeds United 20 22
16. Everton 19 19
17. Watford 19 14
18. Norwich City 21 13
19. Newcastle 20 12
20. Burnley 17 11
Takımlar O P
1. Real Madrid 21 49
2. Sevilla 21 45
3. Real Betis 21 37
4. Atletico Madrid 20 33
5. Real Sociedad 20 33
6. Barcelona 20 32
7. Rayo Vallecano 20 31
8. Villarreal 21 29
9. Valencia 21 29
10. Athletic Bilbao 21 28
11. Espanyol 21 27
12. Celta Vigo 21 26
13. Osasuna 21 25
14. Granada 20 24
15. Elche 21 22
16. Mallorca 20 20
17. Getafe 20 18
18. Deportivo Alaves 21 17
19. Cadiz 21 15
20. Levante 20 11
Günün Karikatürü Tümü