Son Dakika
TÜM HABERLER

Gleichstellungssenatorin Katharina Fegebank und Senatskoordinatorin Ulrike Kloiber zu Besuch bei inklusivem Handballspiel

Gleichstellungssenatorin Katharina Fegebank und die neue Senatskoordinatorin für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen Ulrike Kloiber haben heute ein Spiel von Hamburgs erster inklusiver Handball-Liga „Freiwurf“ besucht. Zwischen Torjubel und Freiwürfen zeigt das außergewöhnliche Projekt, dass das Ziel – Sport und Bewegung für alle Menschen gemeinsam ­­– möglich ist.

DEUTSCH 30.10.2021, 21:08 30.10.2021, 21:15
Gleichstellungssenatorin Katharina Fegebank und Senatskoordinatorin Ulrike Kloiber zu Besuch bei inklusivem Handballspiel

Erste inklusive Handball-Liga „Freiwurf Hamburg“ zeigt Sport für alle Menschen

Katharina Fegebank, Gleichstellungssenatorin: „Ich bin davon begeistert, wie Inklusion durch Sport gelebt werden kann. Mit Hamburgs erster inklusiven Handball-Liga leisten die Initiator:innen von „Freiwurf“ bundesweit einmalige Arbeit und ermöglichen vielen Hamburger:innen einen barrierearmen Zugang zu einem inklusivem Sportangebot. Das ist ein großartiger und ermutigender Ansatz, der hoffentlich weiter Schule macht. Ich freue mich sehr, dass wir heute in diesem Rahmen zusammen kommen und uns ein tolles Handballspiel ansehen durften. Ich bin beeindruckt von dem Projekt und den Sportler:innen und freue mich auf die weitere tolle Zusammenarbeit in der Zukunft!“

Ulrike Kloiber, Senatskoordinatorin für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen: „Inklusiver Handball ist gewinnbringend für alle Beteiligten und bedeutet gesellschaftliche Zugehörigkeit, Akzeptanz und freie Entfaltung von Individualität. Mehr noch: Es wirkt Ausgrenzung entgegen und schafft Kontaktmöglichkeit mit mehr Vielfalt. Ich freue mich sehr, wenn das inklusive Potential eines Vereins voll ausgeschöpft wird und das ist hier der Fall!“

Martin Wild, Vorstand Freiwurf Hamburg e.V.: „Seit über zehn Jahren engagieren sich Menschen bei Freiwurf Hamburg, um Inklusion durch Handballsport spielerisch anzugehen. Die gemeinsam mit dem Hamburger Handballverband durchgeführte inklusive Freiwurf Hamburg Liga zeigt, dass Inklusion gelingen kann. Gleichwohl ist es noch ein langer Weg zu einer inklusiven Gesellschaft und dieser Weg benötigt breite Unterstützung. Aus diesem Grund freuen wir uns sehr, dass wir heute Frau Fegebank und Frau Kloiber zu einem Spiel von Freiwurf Hamburg begrüßen und uns mit ihnen zu Inklusion in Hamburg austauschen konnten.“

Hintergrund

Senatskoordinatorin für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen

Wesentliche Aufgabe der Senatskoordinatorin ist es insbesondere, aus einer unabhängigen Position heraus zwischen Bürger:innen und der Verwaltung zu vermitteln. Ferner steht sie als koordinierende Stelle für Menschen mit Behinderungen und deren Verbände und Organisationen zur Verfügung.

Ebenso hat die Senatskoordinatorin darauf hinzuwirken, dass die Verantwortung der Behörden, für die Beseitigung geschlechtsspezifischer Benachteiligungen von Frauen mit Behinderungen, in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens wahrgenommen wird. Auch kann die Senatskoordinatorin Maßnahmen anregen und dabei die Zivilgesellschaft einbinden. Ferner hat der Senat die Senatskoordinatorin frühzeitig bei allen Gesetzes-, Verordnungs- und sonstigen wichtigen Vorhaben zu beteiligen, die die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen betreffen oder berühren.

Das Amt der Senatskoordinatorin oder des Senatskoordinators für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen wird gemäß des Hamburgischen Gesetzes zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen (HmbBGG) von der Hamburgischen Bürgerschaft auf Vorschlag des Senats gewählt.

Sport und Inklusion in Hamburg

Der Hamburger Sportbund ist der freiwillige Zusammenschluss der Hamburger Sportvereine und -verbände in Hamburg und die größte Community der Stadt mit über 522.000 Mitgliedern in mehr als 800 Vereinen. Er unterstützt seine Mitglieder bei der Erreichung sportlicher du gesellschaftlicher Ziele und vertritt sie gegenüber Akteuren in Staat, Wirtschaft und Gesellschaft. So entwickelt der HSB den Sport und die Gesellschaft in Hamburg weiter.

Sport stiftet Gemeinschaft und gibt ein Wir-Gefühl, verbindet Menschen aus unterschiedlichen Kulturen, fördert die Gesundheit, stärkt das Selbstvertrauen und das Selbstwertgefühl, gibt dem Leben Sinn und Ziele und vermittelt schon im Kindesalter wichtige Werte wie Gemeinschaft, Zielstrebigkeit, Respekt und Fairness.

Dass Menschen mit und ohne Behinderungen gleichberechtigt Sport treiben können, zeigen viele Beispiele im organisierten Sport in Hamburg. Dabei werden Vorurteile abgebaut, gegenseitiges Verständnis gefördert und voneinander gelernt. Der HSB hat gemeinsam mit Hamburger Behindertensportorganisationen den Hamburger Aktionsplan „Inklusion und Sport“ erarbeitet, evaluiert und bis 2024 erstellt. Ziel ist es, noch mehr Vereine und Verbände für das Thema Inklusion und Sport zu sensibilisieren. Der HSB steht dabei mit Hilfe und Beratung zur Seite.

Bild: © BWFGB

Yorumlar (0)
12
parçalı bulutlu
Günün Anketi Tümü
Aşı sizce zorunlu olmalı mı olmamalı mı?
Namaz Vakti 09 Aralık 2021
İmsak 06:07
Güneş 07:33
Öğle 12:36
İkindi 15:08
Akşam 17:29
Yatsı 18:49
Puan Durumu
Takımlar O P
1. Trabzonspor 15 39
2. Konyaspor 15 27
3. Fenerbahçe 15 27
4. Hatayspor 15 26
5. Başakşehir 15 25
6. Alanyaspor 15 24
7. Galatasaray 15 23
8. Karagümrük 15 22
9. Beşiktaş 15 21
10. Adana Demirspor 15 20
11. Sivasspor 15 19
12. Giresunspor 15 19
13. Kayserispor 15 19
14. Altay 15 18
15. Antalyaspor 15 18
16. Gaziantep FK 15 18
17. Göztepe 15 14
18. Öznur Kablo Yeni Malatya 15 14
19. Kasımpaşa 15 11
20. Rizespor 15 10
Takımlar O P
1. Ankaragücü 15 30
2. Erzurumspor 13 28
3. Ümraniye 14 27
4. Eyüpspor 14 27
5. Bandırmaspor 14 25
6. Samsunspor 14 22
7. Tuzlaspor 13 21
8. İstanbulspor 14 20
9. Kocaelispor 14 20
10. Gençlerbirliği 14 20
11. Boluspor 14 19
12. Adanaspor 15 19
13. Menemenspor 14 18
14. Bursaspor 14 17
15. Manisa FK 15 17
16. Denizlispor 14 15
17. Ankara Keçiörengücü 14 14
18. Altınordu 15 13
19. Balıkesirspor 14 7
Takımlar O P
1. Man City 15 35
2. Liverpool 15 34
3. Chelsea 15 33
4. West Ham 15 27
5. Tottenham 14 25
6. M. United 15 24
7. Arsenal 15 23
8. Wolverhampton 15 21
9. Brighton 15 20
10. Aston Villa 15 19
11. Leicester City 15 19
12. Everton 15 18
13. Brentford 15 17
14. Crystal Palace 15 16
15. Leeds United 15 16
16. Southampton 15 16
17. Watford 15 13
18. Burnley 14 10
19. Newcastle 15 10
20. Norwich City 15 10
Takımlar O P
1. Real Madrid 16 39
2. Sevilla 15 31
3. Real Betis 16 30
4. Atletico Madrid 15 29
5. Real Sociedad 16 29
6. Rayo Vallecano 16 27
7. Barcelona 15 23
8. Valencia 16 22
9. Athletic Bilbao 16 21
10. Osasuna 16 21
11. Espanyol 16 20
12. Mallorca 16 19
13. Villarreal 15 16
14. Celta de Vigo 16 16
15. Granada 15 15
16. Elche 16 15
17. Deportivo Alaves 15 14
18. Cádiz 16 12
19. Getafe 16 11
20. Levante 16 8
Günün Karikatürü Tümü